Berufszugehörige der Landwirtschaft

Aus Demopædia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berufszugehörige der Landwirtschaft  


Die „Angehörigen ohne Hauptberuf” (358-1) sind durch den für ihren Lebensunterhalt sorgenden „Ernährer” (358-3) mit dem „Wirtschaftszweig” (357-1), aus dem er sein Einkommen bezieht, verbunden. Die Erwerbspersonen und die selbständigen Berufslosen bilden zusammen mit ihren Angehörigen ohne Hauptberuf die Berufszugehörigen 1 (berufszugehörige Bevölkerung 1). So spricht man z. B. von den Berufszugehörigen der Landwirtschaft 2 oder kurz der landwirtschaftlichen Bevölkerung 2. Die übrige Bevölkerung ist dann die nichtlandwirtschaftliche Bevölkerung 3.

  • 1. Berufszugehöriger, S. m. Im Grund besteht eine Zugehörigkeit nicht zu einem Beruf, sondern zu einem Wirtschaftszweig.
  • 2. „Landwirtschaftliche Bevölkerung” ist mit „Landbevölkerung” („ländliche Bevölkerung”, 311-3) nicht zu verwechseln.


More...